Nachbericht, News
|Oktober 10, 2023

GXFS Connect 2023

Am 5. und 6. September trafen sich 300 Teilnehmer:innen der technischen Community von Gaia-X in Berlin zur GXFS Connect 2023, einer Veranstaltung, die Expert:innen und Interessenvertreter:innen der datengesteuerten Wirtschaft zusammenbrachte. Die Konferenz bot eine Gelegenheit zur Diskussion über die neuesten Entwicklungen im Gaia-X Federation Services (GXFS) Ökosystem und deren möglichen Einfluss auf die digitale Wertschöpfung in verschiedenen Gaia-X-Bereichen und darüber hinaus.

Während dieser zweitägigen Konferenz wurden in spannenden Podiumsdiskussionen verschiedene Themen im Zusammenhang mit der Umsetzung von Gaia-X interaktiv erörtert. Diese Diskussionen umfassten eine Bewertung des aktuellen Status von Gaia-X aus verschiedenen Perspektiven sowie eine Untersuchung der jüngsten Fortschritte und Entwicklungen innerhalb der Federation Services (GXFS). Diese wurden seit August 2023 im Rahmen des Eclipse XFSC-Projekts in die Eclipse Foundation überführt.

Neben den technologischen Fortschritten von GXFS lag ein besonderer Schwerpunkt der Gespräche auf der Förderung datengesteuerter Geschäftsmodelle und der Möglichkeit eines souveränen Datenaustauschs über verschiedene Sektoren hinweg. Expert:innen aus verschiedenen Bereichen boten wertvolle Einblicke zu diesen wichtigen Aspekten. Während der Veranstaltung teilten auch Vertreter:innen von Gaia-X-Projekten ihre Erfahrungen mit der Nutzung von GXFS-Komponenten. Diese realen Anwendungsfälle boten konkrete Beispiele dafür, wie das GXFS-Ökosystem in der Praxis zur Förderung von Innovation und Datensouveränität eingesetzt wird. Parallel zu den Podiumsdiskussionen fand ein Technik-Workshop statt, bei dem Experten die Funktionalitäten der GXFS-Toolbox erkundeten. Diese praktische Sitzung ermöglichte den Teilnehmern, die technischen Aspekte von GXFS unter dem Motto „GXFS Connect 2023 – Entering the next level“ vertieft zu verstehen.

Der österreichische Gaia-X-Hub wurde auf der GXFS Connect von Georg Hahn, dem Vice-Chair des Gaia-X Hub Austria, vertreten. Er sprach auf der Bühne über die zentrale Rolle der Hubs bei der Unterstützung der Entwicklung von nationalen Datenökosystemen. Ihm standen Vertreter nationaler Gaia-X-Initiativen zur Seite, darunter Francisca Rubio, Geschäftsführerin von Gaia-X Spanien, Peter Verkoulen, Geschäftsführer von Gaia-X Niederlande, Jan Fischer, Leiter des Gaia-X Hub Deutschland, und Christina Schmidt-Holtmann, Referatsleiterin für Datenverfügbarkeit und digitale Souveränität im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz.

Zusätzlich zu den technischen Inhalten hatten die Teilnehmer:innen während des Networking-Abends die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen und wertvolle Beziehungen aufzubauen. Dieser soziale Aspekt der Veranstaltung trug zum Gesamterfolg der GXFS Connect 2023 bei und förderte die Zusammenarbeit innerhalb der GXFS-Gemeinschaft.